Planetware
Planetware

Übersicht der Wasserstoff Spektralfrequenzen

Originalfrequenzen der emittierten respektive resorbierten Spektren

Aus " H2- Der Klang der Wasserstoffmoleküle" von Hans Cousto
PDF-Datei hier herunterladen (152 KB)

Folgende Tabelle zeigt nach den Originalfrequenzen der einzelnen Spektrallinien und der Grenzfrequenzen der einzelnen Serien des Wasserstoffspektrums die Transposition derselben in die 40. Unteroktave und des weiteren die Transposition der Lyman-Serie in die 44. Unteroktave, der Balmer-Serie in die 42. Unteroktave, der Paschen-Serie in die 40. Unteroktave, der Brackett-Serie in die 39.

Unteroktave und der Pfund-Serie in die 38. Unteroktave. In der 40. Unteroktave liegen alle Frequenzen im Hörbereich, so daß in dieser Transposition die wahren Frequenzverhältnisse aller Linien des Wasserstoffspektrums angehört werden können. Die nachfolgenden Transpositionen, die zwischen der 44. und 38. Unteroktave angesiedelt sind, geben die Frequenzen im mittleren Hörbereich wieder.

Wasserstoff-Tabelle

 

Creative Commons
2002, 2006 Hans Cousto Creative-Commons-Lizenz:
Namensnennung-Nicht-Kommerziell http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/de