Planetware
Planetware

Chronik

1989 - 2003| 2004 | 2005 | 20 6 | 20 7 | 2008 | 2009 - 2011

31. 12. 2003  —  Fluidum Silvester Party in Berlin
Die Schwarzlicht-Kunstausstellung FLUIDUM, in der auf mehr als 6.000 Quadratmeter Fläche über 30 Künstler ihre fluoreszierenden Werke präsentieren, wurde mehrmals verlängert. Zu Silvester wurde dann der überwältigend große Erfolg der Ausstellung mit einer großen Finisage und Party gefeiert - mit Büffet, Laserinstallation, Show, Performance, vielen DJs und und und ... einem live set von STAR SOUDS ORCHESTRA!
Infos zur Ausstellung unter:
www.eve-rave.net/presse/presse03-12-03.html
www.infin-et.de/projects/fluidum.htm


2003

08. 11. 2003  —  Party in der MÜTZE in Köln-Mühlheim

SSO Bühne

< Flyer
Das Star Sounds Orchestra bildete den Kern dieser magischen Vollmondnacht. Umrahmt wurde der akustisch und visuell eindrucksvolle Leckerbissen von Merry:) Jana wurde begleitet von Yashodara, die bereits seit 1998 mit ihrer Didgeridoo Perfomance die Trance-Szene beschallt. Im Chill sorgte der coole, groovige Sound von Wizard, das schräge, professionelle Mixing von Little D und die zu Phantasie-Reisen anregende Ambience von Lenz für besonderen Genuss der relaxten Art.

05. 10. 2003  —  Titty Twister in Dresden

SSO Bühne

< Flyer
Eine legendäre Location in neuem Gewand; ein Top-club der Extraklasse verwirklicht von ultimativ visionären Betreibern; wenn´s nur überall soo schön wäre! Zum Opening einer neuen Sonntags-Veranstaltungs-Reihe "Electric Sunday" performte das Star Sounds Orchestra ein Live-Konzert im gruseligen Titty Twister in der Dresdner Neustadt. check: www.madtrix.de & www.Titty-twister-dresden.de

04. 10. 2003  —  Release Partyin Chemnitz
Das erste Mal war das Star Sounds Orchestra in Chemnitz und das in keinem bunteren Club wie der Aether-Club. Zu der Live-Performance versetzt DJ Merry:) plus Local-Support die Tanzfläche in Trance check: www.aether-club.de

01. 10. 2003  —  Fluicide Ausstellung unterm Potsdamer Platz in Berlin
Die Schwarzlicht-Ausstellung im ehemaligen U-Bahnschacht unterm Potsdamer Platz mit Werken von Deko-Künstlern wie Ananto, Analavory Project, Pangäon und vielen mehr hat das SSO feierlich eröffnet.

26. 9. 2003  —  Release Party im PHONODROM in Hamburg
Eine Party mit dem STAR SOUNDS ORCHESTRA im Phonodrome, dem ehemaligen UNIT, in dem das SSO vor vielen Jahren erstmalig eine Performance für die psychedelischen Trancerocker der Spirit Zone Gemeinde verwirklicht hat und in deren Folge eine neue Ära für das SSO anbrach; weg vom Hardcore New Age hin zum Psychedelischen Cyberdasein.

20. 9. 2003  —  Earthdanc e2003 in Amsterdam

SSO Bühne

EarthDance "A Tibet Benefit Event" fand 1996 zum ersten Mal statt und hat sich mittlerweile zur weltgrößten simultanen Musikveranstaltung entwickelt. 2003 fand das Ereignis in 120 Städten in 50 Ländern statt. Das SSO hat diesmal in Amsterdam mitgewirkt, wo ein grandioses line-up an Live-Acts, Psychedelic Trance und Ambient DJs, Live-Performances, VJs, Visuals & Lights, Fire-performers, Healing - Meditation & Massage Tipis, Live-Webcast und vielem mehr geboten war.

Amsterdam-Event unter www.earthdance.nl/amsterdam/.
Allgemeines unter www.earthdance.org

30. 8. 2003  —  Groove Factory in Lindau/Bodensee
Eine schweißtreibende Nacht im DOME, einer der angesagtesten Locations am Bodensee

22. - 24. 8. 2003  —  Skarabäus Party in der Schweiz

SSO Bühne

< Flyer
Die Open-Air-Party in der sanften Berglandschaft des Emmentales begann mit dem grandiosen 4-Stunden-Live-Set des SSO. Mit dem meditativen "Eternal Om" wurde die Nacht begrüßt, planetar ambiente Stücke folgten und bis schließlich die Energie zum schnellen Tanztempo gesteigert wurde. Über der Bühne zog der hell strahlende Mars seine Bahn, während Steve und Jens, begleitet von Irina Mikhailowa´s wunderbarem Gesang und der mystischen Bühnenshow der Kosmischen Schwestern die Partypeople auf ein langes und sicherlich unvergeßliches TranceDanceWeekend einstimmte. Ein Hoch den Veranstaltern: Es hat nahezu alles gepasst, die Party war extra top! f.d. > Skarabäus-Flyer

02. 8. 2003  —  Weltglockengeläut in Apolda
Im Rahmen des diesjährigen Apoldaer Weltglockengeläut bekam das SSO die Patenschaft übertragen für die OAK RIDGE INTERNATIONAL FRIENDSHIP BELL in OAK RIDGE TENNESSEE, USA. In der Stadt OAK RIDGE in Tennessee wurde vor 40 Jahren die Atombombe entwickelt und als Zeichen der Versöhnung wurde 1996 die in Japan im Stil japanischer Tempelglocken gegossene INTERNATIONAL FRIENDSHIP BELL in einem Park aufgestellt. Infos: www.apoldaglocken.de

20. 7. 2003  —  Burg Herzberg Festival

SSO Bühne

< SSO Trommler
Was haben wir uns nicht gefreut auf dieses Ereignis; was haben wir nicht alles geplant, einstudiert, vorbereitet und keinen Aufwand gescheut - um dann die Grundregel der Existenz in ihrer reinsten Form erleben zu dürfen: Die Dinge kommen anders als gedacht und geplant. Wieso - warum - weshalb - weswegen es sein kann, das statt eines gepflegten Live-Acts "lediglich" eine acht-stündige Trommel-Session das Publikum in Trance und Extase versetzte, wird von den Insidern zu erfahren sein; wir zucken einfach mit den Schultern und ziehen die Spruchkarte: Kosmische Kraft voraus ihr Helden da draussen!" j.z.

12. 7. 2003  —  Festa Da Agua in Portugal
Eines unserer Lieblingsländer in Europa ist nach wie vor Portugal. Ganz besonders freuen wir uns, daß auf dieser Veranstaltung IRINA wieder mit am Start war! Check: www.alienspy.net

13. - 14. 6. 2003  —  Feuer & Stein in Jena - Steinbruch Kramer

SSO Bühne

< Steve Schroydet
Wenn Helden feiern kommt so eine einzigartige Location wie der Steinbruch Kramer irgendwo bei Jena gerade recht daher. In der Kreismitte einer Amphietheater ähnlichen Kulisse fanden wir beste Bühne, beste Technik und eine beste Crew vor und somit war der grundsätzlichen mystischen Resonanz Tür und Tor eröffnet und die Energie konnte wirklich fließen. Da sollten sich so manche Möchtegern-Impressarios die eine und andere dicke Scheibe abschneiden.

SSO Bühne

< Jens Zygar
Freitags war eine fantastische Frauentrommelgruppe am Start; TENTEKKO nennen sich die Damen die daherkommen wie aus einem Tokyoter Trommelkloster, aber in Düsseldorf trainieren und daher ganz leicht gebucht werden können, liebe Veranstalter! Die Trommel, als ursprünglich den Frauen vorbehaltenes Instrument zur Aktivierung des Zenral - CHI aller Wesen lieferte das passende geodynamische Energetikum und eröffnete die "Feier in der Erde". Es war ein harmonisierendes Beben ohne Stress und kaum Galama, so mögen wir es gerne und am liebsten wären wie mit Kralle und seinen Freunden für den Rest unseres Lebens dort sitzengebblieben!
j.z.

16. -18. 5. 2003  —  Ganesha Open Air bei Nürnberg
Das Vereinsmeierei nicht immer zwangsläufig Kaninchenvermehrung zur Folge haben muß, erlebten wir bei unseren Nürnberger Indienfahrern: www.ganesha-ev.de


9. -11. 5. 2003  —  Safari Sunset
auf Rügen

SSO Bühne

< Flyer
Heia Safari hieß es im Mai des Jahres 2003 auch in der Idylle der Insel Rügen;
Infos und Fotos: www.safarisunset.de


25.- 29. 4. 2003  —  Ricochet Dream Gathering, Mojave-Desert in Nevada / USA
Unsere amerikanischen Freunden der elektronischen Musik veranstalteten auch in diesem Jahr eine Fachtagung, in der wir die Inhalte der KOSMISCHEN OKTAVE in einem gemeinsamen Workshop erarbeiteten und präsentierten.
Check: www.ricochetdream.com
Viele Fotos unter www.eisbein.de/rg/

19. - 20. 4. 2003  —  Mystery of Eleusis- Homage for Albert Hoffmann

SSO Bühne

< SSO Bühne
In der Schweiz - auf 800m Höhe nahe Basel - waren wir eingeladen, musikalisch den Abschluß einer großartigen Open Air Party zu gestalten. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Organisator LARS und seinen professionellen Support . Nach einem sonnig warmen Tag spielten wir ab etwa 19 Uhr in ähnlicher Besetzung wie zuvor in Hamburg - nur das hier Soundmaster Volker den Klang am Mischpult optimal aussteuerte. Natürlich waren zunächst schnelle Dance-Tracks angesagt. Mit einem gut 20-minütigem "Eternal Om" liessen wir die Party abschließend ausklingen. Eines ist gewiß: Mir wird dieses Erlebnis in unvergeßlicher Erinnerung bleiben.
f.d.

18. 4. 2003  —  Planetary Chill-In auf der STERNENSTAUB Party in Hamburg
Wieder einmal klasse war TOSORs visuelle Gestaltung der Partylocation, die viel mehr einer Kunstausstellung gleichkam als nur einer Deco. Wir haben die Party musikalisch im Ambient-Zelt mit einem 2stündigem Planetary-Chill-In eingeleitet. Ich - Fritz Dobretzberger - und Gerd Axenkopf haben statt Jens Zyger, der zur selben Zeit mit Irina Mikhailova in Kalifornien ein Konzert gab, die Gongs gespielt, Steve Schroyder und Volker König spielten die Keyboards. Wir eröffneten mit einem halbstündigem "Eternal Om" und steigerten Dynamik und Tempo bis hin zum abschließenden "Persephonia - Pluto". Von der dann dreitägigen Party haben wir nichts mitbekommen, da bereits am nächsten Tag unser nächstes Konzert in der Schweiz anstand.

12. 4. 2003, Heavens Gate in der Kulturkirche Sankt Peter in Frankfurt
"Freunde der Nacht!" - es war fuer uns alle eine große Freude und Ehre, bei der Manifestation, Öffnung und Schliessung des HEAVENS GATE dabei sein zu dürfen. Ich - Jens Zygar - kann nichts anderes tun, als mich hiermit noch einmal bei allen Anwesenden fuer die gute Energie zu bedanken, u.a. bei unserem absoluten Lieblingsfotografen Sewcom für seine geniale Bilderserie - diesmal hat er sich wieder selbst übertroffen, aber schaut selbst nach bei www.psylofant.de

28. 0. 2003, Psychedelic Ballroom - im Hirsch in Nürnberg
Dank der Ganesha Crew konnte es doch noch passieren (wieso spielt das SSO eigentlich so oft in Nürnberg, liegts wirklich an den coolen, edlen, äußerst sexy süßen Mädels dort, die das tun was man / frau auf einer phatten Party nun zu tun hat, nämlich freudvollst feiern?)

PSYCHEDELCIC BALLROOM heißt eins der SSO eigenen Party Konzepte, die sich vor allem dadurch auszeichnen, das im Vorfeld keiner irgendwas geregelt kriegt, aber dann wie durch Zauberhand es dann doch noch zu einer Party kommt. In diesem Fall war es die Nürnberger GANESHA Crew, die auf reinen Zuruf hin ca 6 Stunden vor Veranstaltungsbeginn den Anruf bekam: „Ihr seid die Auserwählten!“ und ab gings dafür. In jedem Fall war es dann eine energetische Party, (warum Jens wieder so spät ankam, müsst Ihr in besser persönlich fragen, einer spannenden Geschichte wie immer kann man sich sicher sein). Super neuer DJ CLAUDE aus Zürich, herzlichen Dank für das wirklich coole Intro! Mercie der „wahren Mausi“ für die Action – deko!
Liebe Nürnberger, der geplante Folge-Gig im Z-Bau war einfach nicht möglich, weil die Location so hammergroß ist und so ganz ohne Mikrofonierung geht’s nun mal bei unserer aufwendigen Technik nicht! CU SOON auf der GANESHA OPEN AIR > www.ganesha-ev.de

22. 3. 2003, Cosmic Trance Dance Disco in Dresden-Löbau
In der Motor-Factory fand zum Vollmond im Februar eine Party statt, in der die Gäste in kosmische Welten geschickt wurden. Drei kompetente Live-Acts gestalteten den Sound: Zum einen die allseits beliebten Star Sounds Orchestra. Ein weiterer Liveact war Ololiqui mit seiner Mixtur aus progressiven Trance und schrägen psychedelischen Elementen. Volker König von Ololiqui beglückte diese Party auch als DJ A.M. Synaptic. Lokalen Support boten der Liveact Lake & Twister, früher auch bekannt als ProTon zusammen mit DJ Merry:). Visuell wurde die Motor-Factory in eine bunte Phantasiewelt umgewandelt, realisiert vom Deko-Meister T.O.S.O.R. aus Hamburg. Für den Gaumen bot der Dresdner Szene-Laden Reptile´z eine Spacebar mit stimulierenden Cocktails und Long-Drinks an.


2002

04. 10. 2002, Traumfänger-Fest auf der Leuchtenburg
Ein Hi-End-Event mit Ansage! Bereits das Setting - eine beeindruckende Location: Ein frühmittelalterliches Burgschloß in Thüringen (dem Land mit den meisten besten Sportlern der Welt!), die TRAUMFÄNGER - eine Crew vom Feinsten, Begegnungen mit besonderen Menschen, die man gerne wieder treffen möchte, eine geomantische Umgebung vom allerfeinsten - sogar den Meister vor Ort durften wir kurz treffen

21. 9. 2002, MescaLive in Portugal
Kein Weg ist zu weit für die kosmischen Soundschamanen des SSO´s und somit ist es konsequent, das eine Fernreise nach Portugal den krönenden Abschluß der Sommersaison 2002 bildete.

7. 9. 2002, Voama Festival, Balverhöhle
5. 9. 2002, Sunrise Festival, Toskana, Italien
10. 8. 2002, Natraj Summer Dance, Sindelsdorf
26. - 27. 7. 2002, Sola Luna Festival, Griechenland
20. 7. 2002, Lovefield, Festival bei Hamburg
14. 7. 2002, Nation of Gondwana, Berlin
12. 7. 2002, Kasino Praxxix, Berlin
5. 7. 2002, Electronic Festival, Athen
14. - 16. 6. 2002, Psychedelic Circus, Schwerin
6. 6. 2002, Eisstadion, Dresden


2001


15. 9. 2001 Indian Spirit,
bei Wismar
8. 9. 2001 Electrified
, Pefferberg, Berlin
31. 8. - 2. 9. 2001, Excalibur, Sauerland
15. 8. 2001 Alkatraz, Fichtach, Landau a.d. Isar
11. 8. 2001, Zoom , Zürich
10. 8. 2001, Electrified, Hirsch, Nürnberg
3. - 5. 8. 2001, Voov Festival, bei Hamburg
28. 7. 2001, Hanffest, Hamburg
21. 7. 2001 Open Air, Burgherzfeld
14. 7. 2001, Loveparade,
Berlin
30. 6. 2001, Energy, Dresden
21. 6. 2001 Solipse
Sonnenfinsternis, Sambia, Afrika
2. - 4. 6. 2001, Stargate, Schweiz
27. 5. 2001, Heinekken Festivial, Israel
25. 5. 2001, Electrified, Traxx, Hamburg
23. 5. 2001, Alkatraz, Fichtach, Landau a.d. Isar


2000

21. 10. 2000, Molokko Plus, Eggenfelden, bei München
14. 10. 2000, Earthdance,
Hamburg
02. 10. 2000, Kinder- und Jugendfest anl. der deutschen Einhei
t, Altmarkt, Dresden
23. 9. 2000, Equinox
, bei Hamburg
25. 8. 2000, Psychedelic Camp,
bei Berlin
19. - 20. 8. 2000, Nagano Open Air,
Japan
11. - 16. 8. 2000, Boom Festiva
l, Portugal
28. 7. 2000, Open Air, Rheinberg, NRW
27. 7. 2000, Lovefield Festival, bei Hamburg
16. 7. 2000, Neptun Symphonie, Toskana Therme, Bad Sulza
15. 7. 2000, Vollmond im Weidenpalast, Bad Sulza
08. 7. 2000, Loveparade Warehouse, Berlin
7. 7. 2000, "Sex on the Beach", Pfefferberg, Berlin
29. 6. - 02. 7. 2000 Roskilde
24. 6. 2000, Mexico City
17. 6. 2000, Hirschfestspiele, Berlin
10. 6. 2000, The 6th Element, Randall´s Island Soocer Fields in New York, USA
02. 6. 2000, Union Move und Party, München
20. 5. 2000, Mushroom, Dresden
30. 4. 2000, Pefferberg, Berlin; Mushroom Chaishop Tour, 3 Floors & garden; fFeat. SOS Team DJ Team. Mat Mushroom, Kai Mathesdorf, Alpha, Sam,, Maik Hotz, N)E(M, Digital Joy & Cybersnack
29. 4. 2000, Hirsch, Nürnberg ( feat. DJ Alpha, Deco by True Illusion)
22. 4. 2000, Freeform Release Party, Siedlingshausen
02. 4. 2000, Silenceclub, im Juice Club, Hamburg
31. 3. 2000, Palazo, Bingen
30. 3. 2000, Kaifu, Hamburg
21. 1. 2000, The OOZ-Experience Continues; Hirsch, Nürnberg


1999

31.12.1999, Millennium Celebration, Toskana Therme, Bad Sulza

9. - 15. 8. 1999,Solipse Festival, Ozora, Ungarn
Anläßlich der totalen Sonnenfinsternis am 11. August 1999 fand in Ungarn das PsyTrance-Festival Solipse statt. Das STAR SOUNDS ORCHESTRA begann ihr Konzert direkt nach dem Ende der totalen Verfinsterung der Sonne.


1997

12. - 14. 12. 1997, Hamburg, Markthalle
Aquarius Festival of Sound and Spirit
Vortrag von HANS COUSTO: "Die Vertonung der Moleküle für den Erlebenden durch Mikro- und Makrokosmos", mit Konzert von AKASHA PROJECT und STAR SOUNDS ORCHESTRA


1994

18. - 20. 3. 1994, Hamburg, Congress Centrum
Wendepunkt '94
"Messe, Kongress und Forum für Naturheilkunde, Grenzwissenschaften und alternatives Leben" mit einem Vortrag von HANS COUSTO zum Thema „Wissenschaftliche Grundlagen meditativer und therapeutischer Musik“ und Moderation eines Konzertes des STAR SOUNDS ORCHESTRA mit Steve Schroyder, Gary Thomas und Jens Zygar. > Titelblatt Messekatalog


1993

6. - 7. 5. 1993, Wien, Austria Center
"Klangquelle Universum"
Eine musikalische Reise durch unser Sonnensystem mit HANS COUSTO und dem STAR SOUNDS ORCHESTRA
> Flyer


1992

29. 10. - 1. 11. 1992, Berlin, Kongreßhalle Alexanderplatz
1. Gesamtdeutsche Astrologie-Tage
u.a. "Die Kosmische Oktave - Der wahre Klang der Sphären" - ein musikalisches Happening mit dem STAR SOUNDS ORCHESTRA und HANS COUSTO

22. - 24. 5. 1992, Bonn- Bad Godesberg
Jubiläums-Kongreß des Berufsverbandes Deutscher Jogalehrer (BDY)
u.a. mit Vortrag, Workshops und Konzerten mit HANS COUSTO und STAR SOUNDS ORCHESTRA.

11. 4. 1992, Zürich, Jelmoli Warenhaus, Weltmusik Etage
"Schwingende Welten II"
Das STAR SOUNDS ORCHESTRA spielt die bekanntesten Stücke ihrer neuen CD „Planets“. Nach einem Einführungsvortrag zur kosmischen Stimmung von HANS COUSTO moderiert dieser das Konzert.


1990

28. - 21. 10. 1990, Bad Homburg, Maritimhotel
Zeitgeist Kongreß: "Der Erde ist es egal, wer sie heilt""
Workshop zum Thema Kosmische Oktave und Horoskopvertonung von und mit HANS COUSTO und STEVE SCHORYDER und Konzert des STAR SOUNDS ORCHESTRA zum abendlichen Festakt. > Zeitgeist Plakat


1989
SSO Bühne

Gründung des Star Sounds Orchestra
25. - 29. 9. und 1. 10. 1989, Renan und Solothurn / Schweiz
"SCHWINGENDE WELTEN - Ein klangvoller Herbst"

< vergrößern

SSO Bühne

u.a. "INFORMART - Der Klang des Regenbogens und der Sterne" - ein Artshop mit HANS COUSTO, FRITZ DOBRETZBERGER, STEVE SCHROYDER, JENS ZYGAR, ANDRZEY SLAWINSKY und Gründungskonzert des STAR SOUNDS ORCHESTRA (mit Steve Schroyder, Jens Zygar, Hans Cousto und Fritz Dobretzberger) in der Säulenhalle Solothurn. > Programmheft-Titelseite